Dienstag, 22. September 2015

D.I.Y. Fauxdori



Weil inzwischen so einige liebe Leute drum
gebeten habe mach ich heute mal ein DIY
für die Fauxdoris, hier ein Exemplar aus Leder.

Ich möchte aber nochmal betonen daß ich das
nicht "erfunden" habe ;-) Ich habe mir ein paar
YouTube-Filmchen zu dem Thema angeschaut.
Evtl. gibt es auch schon in anderen Blogs DIY´s...


Kurze Info: In meinem Nähzimmer brauche
ich immer künstliches Licht, drum sind die
Fotos nicht so optimal...


Für einen A6-Fauxdori schneide ich 2 x
Leder - oder SnapPap - in 25 x 17 cm zu!

Das kann man ja für jede Größe anpassen,
auch wenn man Hefte mit ungewöhnlichen
Maßen einpacken möchte. Ich würde immer
1-2 cm mehr zuschneiden als das Heft groß
ist, sowohl längs als auch quer!

Rechts außen markiere ich mir die Mitte und 
etwas darüber nähe ich ein Stück Gummi für den
Stift an. Da misst man am besten mal den
Wunschstift ab, ich habe hier einen Stift
mit Kappe verwendet, die sind ja etwas
dicker. Das Gummi ist ca. 1 cm breit und
mein Stück ca. 7-8 cm lang!

Danach "klammere" ich die beiden Lederstücke
links auf links zusammen...



...und steppe einmal halbfüßenbreit drum herum. Am schönsten
finde ich diesen 3fach-Geradstich, mochte meine NähMa an dem
Tag aber leider nicht, dann nähe ich mit dem normalen
Geradstich 2 x rundum! Mit einem Teflonfuß klappt das
auf jeden Fall besser, hab ich für diese Maschine aber 
noch nicht.

Dann ist die Näharbeit schon fertig ;-) Ich mache mir in der
Mitte oben und unten eine Markierung. Also 2 in der Mitte
horizontal und 1 in der Mitte vertikal dazwischen...




Dieses Gerät ist einfach toll! Man kann damit "lochen" und
gleich die Ösen einbringen, das klappt supi und ist total
sauber (auch von innen).

Das Gerät heißt Crop-a-dile und ist von We R Memory Keeper


Das Loch in der Mitte habe ich allerdings mit einer
normalen Lochzange gemacht, so weit rein kommt
man nicht mit der Crop-a-dile. Die Öse ging dann
aber wieder! Bei den Exemplaren die ich im Netz
gesehen habe sind meistens noch nicht mal Ösen in
den Löchern, bei den SnapPap Fauxdoris habe ich
in die Mitte auch keine Öse gemacht weil das Material
ja starrer ist als Leder. Aber wenn nichts ausfransen
kann dann macht das nichts!

Ich hab bei den ersten Modellen die Ösen noch
übereinander gemacht wie ich es bei den YouTube-
Filmen gesehen habe, inzwischen mache ich
sie aber immer nebeneinander, so bekommt man
eine Art "Buchrücken", find ich persönlich schöner.



Diese Quaste war nachher leider viel
zu groß *hüstel* ;-) Aber ich hatte 
Fotos gemacht obwohl vermutlich jeder
weiß wie die Quasten gemacht werden...
Hier hab ich ein Stück Leder 20 x 8 cm
ausgeschnitten, die oberen 3 cm mit
Kleber bestrichen und je 1 cm eingeschnitten.
Den letzten Streifen hab ich ganz abgeschnitten
und am Anfang beim Einrollen des Leders
als Schlaufe eingelegt!

Für den Fauxdori ist dieses Maß viel besser:

10 x 6 cm, 2 cm für Kleber, alle 0,5 cm einschneiden



Größenvergleich ;-)
Während der Kleber trocknet fixiere ich
die Quaste mit Gummis damit es hält.




So, jetzt wird gefädelt! :-)
Die *Gummikordel* ist 3 mm dick, das
geht aber auch mit 2 mm oder so...
Kann man glaub ich gut sehen wie
die Gummikordel eingefädelt wird,
Knoten rein, ruhig ein bißchen straff!
Die Enden verschmelze ich dann auch
noch kurz mit dem Feuerzeug.


Bei dem nächsten Schritt braucht man die
Quaste nämlich falls man eine verwenden
möchte und hier hab ich gemerkt daß Quaste Nr. 1
zu groß ist ;-)
Das ist der Gummi der außen herum gelegt
wird um den Fauxdori zu verschließen. Der
Knoten ist innen wie gehabt. Das Gummi wird
durch das Loch in der Mitten von innen
nach außen geführt und dann wieder zurück.
Standard-Maße für die Länge hab ich da nicht,
kommt auf Material und Füllung an, das mißt man
am besten direkt ab!


Auf die Ecken kommen dann noch
Buch- oder Metallecken, das schützt und
sieht auch hochwertig aus finde ich!
Bei SnapPap habe ich das nicht gemacht,
nur bei den Ledermodellen.

Die Metallecken kaufe ich bei Aladina
oder bei Dawanda oder ebay...
Es gibt sie in *glatt* und *verschnörkelt*...

Das Leder habe ich bei *Lederlino* gekauft,
SnapPap gibt es bei *Snaply*


Fertig! :-)
Über die beiden Gummis wird dann
jeweils mittig ein *A6-Heft* gespannt.
Man kann auch noch mehr Hefte einspannen
indem man diese wiederum mit Gummis
miteinander verbindet...



Diese Position für den Stift finde 
ich für den Stift mit Kappe optimal,
denn die Kappe bleibt  immer fest,
man muss nur den Stift unten raus-
ziehen und kann schreiben! 
Einen "normalen" Kuli oder so würde
ich etwas tiefer befestigen. Das Gummi
für den Stift aber nie genau in der
Mitte befestigen denn da ist ja der 
Rundum-Gummi der den Fauxdori
verschließt! :-)

So, jetzt wünsch ich euch viel Spaß
beim Fauxdoris machen ;-)
Achtung: Suchtgefahr!! 


Verlinkt wird heut bei *HoT*
und den *DienstagsDingen*


Falls noch Fragen bestehen könnt ihr die gerne in der Kommentarfunktion stellen, ich beantworte sie dann auch gleich dort!


Viele Grüße, Claudi



Kommentare:

  1. Das ist ja toll! Liebsten Dank, dass Du Dir die Arbeit gemacht hast!😘🎈

    AntwortenLöschen
  2. Danke Claudi, du bist ein Schatz. Das muss ich unbedingt diese Woche noch ausprobieren.
    Da freu ich mich schon drauf.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Danke liebe Claudi für diese tolle Anleitung, deine Fauxdoris sehen immer so toll und echt schick aus:)

    LG

    moni

    AntwortenLöschen
  4. Die Dinger sehen super aus, und wie toll, dass du uns verrätst, wie sie gemacht werden. DANKE! ♥ Wie die liebe Annette von seWingz gestern festgestellt hat, würden da auch ganz prima meine selbst genähten Notizheftchen reinpassen. :-) ... Wird gleich mal weggepinnt, dein Fauxdori-Tutorial.

    Ganz liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Claudi,

    danke für die tolle Anleitung! ♥ ... Irgendwann werde ich mir auch mal eins machen ... wenn ich nicht mehr so "gebeutelt" bin *lach*
    Das mit der Stiftposition und der Kappe ist auch super ... vor allem für Leute, bei denen sich alle Kleinteile im Nullkommanichts verstecken, sobald man sie freilässt ... *giggel*

    Allerliebste Grüße *knuuutsch*
    Helga

    AntwortenLöschen
  6. Sehr gut beschrieben,danke, und der Fauxdori selbst ist auch klasse,
    LG Uta

    AntwortenLöschen
  7. Hach Claudi, voll toll dass Du dir soviel Mühe gemacht hast <3 aber das hält mich nicht ab...von Du weißt schon was :-*
    Ganz lieber Drücker und Bussi
    Tina

    AntwortenLöschen
  8. Danke für das schöne DIY, das muss ich doch auch mal ausprobieren, denn so Heftchen zum mitnehmen sind super praktisch und dann können alle Ideen gleich notiert werden.
    GLG
    Bine

    AntwortenLöschen
  9. Vielen lieben Dank für diese tolle Anleitung!!!
    Echt klasse!
    Ich grübel ja immer und immer wieder, ob ich dieses SnapPap auch ausprobieren "muss"
    :-)
    Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Das ist ja cool! Tausend Dank für die Anleitung! Ich habe die Teile immer bei dir bewundert und jetzt kann ich mich selber darin versuchen...aber erstmal brauche ich die tolle Zange.
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  11. liebe claudia, vielen dank für deine ausführliche anleitung. ich glaube, nun komme ich auch mal zu so einem tollen teilchen.
    lieben gruß
    petra

    AntwortenLöschen
  12. Danke für die tolle Anleitung! Jetzt habe ich auch kapiert, wie das geht.

    GlG Beate

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Claudi,
    ja - das ist was für mich. Deine perfekten Anleitungen weiß ich soooo zu schätzen. Danke, meine Liebe.
    Drück´mir die Daumen. Am Samstag haben wir die Kalenderpräsentation. Hoffentlich wird´s gut ;-)
    Ganz liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  14. Danke für die schöne ausführlich Anleitung.

    lg otti

    AntwortenLöschen
  15. Na toll, da bin ich mal krank und eh schon auf Stoffentzug (Stoffshoppen stand eigentlich für diese Woche auf meiner Liste) und dann kommst du daher und schreibst noch so ein tolles DIY! Ich schmolle jetzt erstmal eine Runde, weil ich mir nicht direkt ein Fauxdori machen kann. Ok, mein Kopf würde vermutlich auch nicht mitmachen. Dem fällt das Denken so schwer im Moment.
    Na gut, übe ich mich halt etwas in Geduld und hole es dann nach. Danke für das DIY.

    Schöne Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  16. Wow, das sieht ja super aus und scheint dank deiner tollen Anleitung gar nicht so extrem schwer zu sein. Vielen lieben Dank!
    GLG Uli

    AntwortenLöschen
  17. Sooooo toll und schön! Vielen Dank für die Anleitung!
    GlG Karin

    AntwortenLöschen
  18. Huhu liebe Claudi,

    ich wollte nicht versäumen auch hier einen Kommentar abzugeben. *lach
    Die Anleitung ist toll und (natürlich) hab ich die Zange sofort bestellt...ich alter Lemming.
    Danke, dass du das so schön dokumentiert hast.
    GLG
    Kati

    AntwortenLöschen
  19. Hach, vielen lieben Dank, dass Du uns so ausführlich zeigst, wie Du Deine Fauxdoris machst. Da ist ja eines schöner als das andere und sie sind so praktisch. Ich schleppe immer so kleine Heftchen mit mir rum, die ich nach Katharinas Anleitung genäht habe, aber so verloren in meiner Tasche sehen die Ecken gleich immer etwas unschön aus. So kann ich mir nun auch mal ein Fauxdori nähen und habe das Problem bald nicht mehr *freu*. Gut dass ich die Tage schon so "Bücherecken" bei afs mitbestellt habe, nun brauch ich nur noch die Zange ;). Liebe Grüße, Tini

    AntwortenLöschen
  20. Guten Morgen liebe Claudi!
    Das sieht ja super schön aus. Deine Anleitung ist auch klasse, da kann man es sicher gut nacharbeiten.
    Danke, dass du dir die Arbeit gemacht hast es aufzuschreiben. Auch gefällt mir sehr gut, dass da Metallecken dran sind, so können die Ecken nicht abstoßen.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  21. Das ist ein tolles Tutorial!
    Danke!!
    Alles Liebe, Tanja

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Claudi,
    ich verfolge auch schon auf Instagram deine vielen tollen Fauxdoris! Ich habe auch schon welche angefangen und für die Ösen die gleiche Zange verwendet. Oft sieht das aber ziemlich hässlich aus, weil der Kopf der Öse zerquetscht wird und zum Teil ist dann auch die Farbe ab. Kennst du das Problem vielleicht? Die Bausteine sind für die Ösengröße eigentlich richtig eingestellt, oben und unten ist auch nicht vertauscht. Ist das Leder vielleicht zu dick bzw. die Ösen zu klein? Vielleicht hast du einen Tipp, ich wäre dir sehr dankbar.
    Viele Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caro! Das ist mir auch schon passiert aber da war ehrlicherweise "ich" der Fehler. Meistens war es nicht ganz gerade aufgesetzt. Aber die meisten sind ja wirklich perfekt. Bei doppelt Leder und SnapPap hat es super geklappt, noch dicker hab ich nicht probiert, gibt es dafür evtl. Ösen mit längerem Hals??
      Ich hatte ein paar bunte Ösen gleicher Größe die aber alle unschön wurden! Ich nutze jetzt nur noch die Original-Ösen, da hab ich das Problem fast nie!!!
      LG Claudi

      Löschen
    2. Hallo ihr beiden,

      das Problem hatte ich gestern auch - zum Glück hatte ich vorher Probeösen gemacht.
      Bei mir lag es an der Zange. Das Teil, in dem der Kopf liegt war wackelig, verschob sich somit unter Druck und verformte die Vorderseite der Öse unschön. Andere Zanfge mit bombenfeste Sitz und es klappte dann.

      LG Katherina

      Löschen
    3. Hallo ihr zwei, danke für eure Rückmeldungen! Ich werde mir vorm nächsten Mal alles genau anschauen, ob nichts wackelt, alles sauber sitzt und dann ein paar Probe-Ösen machen. Da ich nur eine Lage Leder verwende sollte es eigentlich auch nicht zu dick sein. Ich bleibe dran und hoffe, dass ich bald ein paar gute Ergebnisse habe!
      Euch beiden noch ein schönes Wochenende!
      Viele Grüße,
      Caro

      Löschen
  23. Liebe Claudi,
    deine Fauxdoris sind echt toll. Bevor ich deine tollen Exemplare gesehen habe, wusste ich garnicht, dass es so was gibt.
    Ich finde besonders die aus Snap pap toll, endlich mal was vernünftiges aus dem Material, ich habe daraus nämlich noch nichts tolles zustande gebracht.
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  24. Vielen Dank, liebe Claudi, so eine Arbeit , hast du toll gemacht für uns , ))
    liebe Grüße von Miri

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Claudi,

    auch hier noch einmal vielen Dank für dies tolle Anleitung. Bei jedem deiner Fauxdoris dachte ich bisland "boar, sowas brauche ich auch" :-) Ich kann mir gut vorstellen, dass du damit nun einen kleinen Virus ausgelöst hast ;-) Ich kann jetzt auf jeden Fall verstehen, dass die Dinger süchtig machen.

    Ganz liebe Grüße
    Katherina

    PS: Die Ösen haben mit die letzte Kraft geraubt! ;-)

    AntwortenLöschen
  26. Vielen Dank für das tolle Tutorial! Das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren!
    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
  27. Merci für deine Anleitung. Das möchte ich auch gerne ausprobieren (mit SnapPap).
    Liebe Grüsse
    Simone

    AntwortenLöschen
  28. wunderschön! vielen dank für die tolle anleitung, ich denke, da werd ich einige weihnachtsgeschenke nähen <3
    verrätst du mir noch, wo ich so eine zange für die buchecken herbekomme? ich hab sowas schon mal für schlüsselband-rohlinge gesucht, aber immer nur weniger flache oder welche mit kerben gefunden :-/ so eine schöne flachzange fehlt mir noch.

    vielen dank und liebe grüße :-)

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Claudi,
    kannst du mir sagen, wo du den "Peace"-Anhänger her hast?
    Danke dir!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja. Die Peace Zeichen habe ich mir in 2 Größen und vielen Farben dieses Jahr auf der Creativa mitgenommen. Ich bin mir aber eigentlich ziemlich sicher so etwas auch schon bei Ebay und Dawanda gesehen zu haben... hoffe du wirst fündig!!
      Liebe Grüße, Claudi

      Löschen
  30. Ich bin gerade über diese tolle Anleitung gestolpert und bin total angefixt. Ich stelle mir aber eine Frage: Kann ich da an einen der Gummis auch meinen ganz normalen Kalender rein hängen? Also Kalender plus Notizkrams alles in eins bringen? Das ist nämlich genau das was ich suche.

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Claudi!
    Vielen Dank für die tolle Anleitung! Ich hätte noch gerne gewusst, welchen Durchmesser die Ösen haben. Magst du es mir verraten? Vielen Dank und liebe Grüße
    Doro

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für eure Kommentare! Fragen beantworte ich sehr gerne, bitte nur darum bei "no-reply-Blogs" eine eMail-Adresse zu hinterlassen! Sonst antworte ich zukünftig unter dem Kommentar, dann bitte nochmal hier reinschauen! :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...