Freitag, 4. Dezember 2009

Das 4. Türchen....


Bei dem Mitmach-Adventskalender von Susanne öffne ich heute Türchen Nr. 4....
und schicke euch nur einen Link zu Wikipedia.....

Gibt es diesen Brauch bei euch auch?
Bei uns stellen die Kinder in der Nacht zum 4.12. ihre geputzen Schuhe vor die Tür und die hlg. Barbara legt etwas Süsses hinein.
Ich kenne das aus meiner Kindheit und habe es nun bei meinen Kindern übernommen! ;-)
Unser kleiner Sohn, Lennart (inzwischen 9 Jahre alt) hat zu Kindergartenzeiten immer gefragt wann denn die "Heilige RHABarbara" käme..?? :-)))
Das sind so Anekdötchen über die wir immer noch lachen! :-)

Tipp: Wer zu Weihnachten ein Blütenwunder erleben möchte, sollte zum Barbaratag am 4. Dezember im Garten ein paar Zweige vom Kirschbaum schneiden und in eine Vase stellen. Mit genügend frischem Wasser öffnen sich die Blütenknospen dann genau am Weihnachtsmorgen.

Die Barbarazweige sollten nach dem Schnitt zunächst einmal über Nacht in lauwarmes Wasser gelegt werden und dann in einen Vase mit frischen Wasser kommen. Es empfiehlt sich, das Vasenwasser als drei bis vier Tage auszutauschen. Vorsicht vor allzu warmen Räumen oder unmittelbarer Heizungsnähe: Zu viel Hitze kann leicht schaden und die Zweige vertrocknen.
Quelle


Wer Lust hat mitzumachen, trägt sich schnell im Kommentar ein und macht sein Türchen morgen auf. Immer der erste Kommentar ist für den nächsten Tag zuständig. Der Post sollte dann aber bitte bis spätestens 20 Uhr zu sehen sein, damit ihn noch jeder lesen kann. So können wir alle wieder kreuz und quer durch die Blogwelt reisen, um den Kalender zu verfolgen.
Na, seid ihr dabei?



Liebe Grüße,

Kommentare:

  1. Ich bin gestern zufällig auf den Blog von stoffelina gestoßen und will unbedingt bei diesem Mitmachkalender mitmachen.

    Das Recht müsste sich das Christkind ja hiermit erworben haben ?!?

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh Wie schade! Bin leider zu spät! Morgen werde ich es nochmal versuchen! Welch eine schöne Idee!

    Das Brauchtum kenne ich ein wenig anders. In den Niederlande dürfen die Kinder (jeden Abend) ein Schuh beim Kamin, oder bei der Tür stellen. Solange wie Sint Nicolaas im Land ist. Sein Knecht, Zwarte Piet tut dan etwas hinein. Eine Karotte, Heu oder Stroh für das Pferdchen vom Niklaus wird extra belohnt.

    Lieber Gruss
    Mattie

    AntwortenLöschen
  3. Na klar liebes Christkind!
    Wer wäre wohl prädestinierter als du?? :-)
    Bin gespannt!!
    GLG, Claudi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Mattie!
    Hab deinen Kommentar grad erst gesehen. Das ist ja auch ein süßer Brauch und ich glaube unsere Kinder würden ihn sehr gerne annehmen! :-)
    GLG, Claudi

    AntwortenLöschen
  5. Oh was für ein schöner Brauch.
    Vielleicht sollte ich das auch machen bei den Kindern.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  6. Hi Claudi,

    bei uns kommt nicht die Rhabarabara sondern der gute, alte Nikolaus. Also werden unsere Schuhe am 05. abends geputzt, damit der Nikolaus zum 06. was reintun kann.

    LG,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  7. Ich kenne das auch noch von früher so.
    ich stelle zwar am 4. Zweige in die Vase, aber den Stiefel stellen die Kinder am Abend vor Nikoaus vor die Tür.
    liebe Grüße
    Karla

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Claudi, habe heute auch bei Andrella im Post schon gehört, das die Barbara bei Ihr war und ihren Glitzerstaub hinterlassen hat, ja und natürlich was zu Naschen!!
    dir noch einen schönen 2.Advent
    Marlies

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für eure Kommentare! Fragen beantworte ich sehr gerne, bitte nur darum bei "no-reply-Blogs" eine eMail-Adresse zu hinterlassen! Sonst antworte ich zukünftig unter dem Kommentar, dann bitte nochmal hier reinschauen! :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...